Dienstag, 30. April 2013

Man ist was man isst

Als ich damals erzählte, dass ich nach England gehen würde, reagierten alle sofort gleich: "Buääääh, dort gibt es doch nichts anständiges zum Essen!"

Vier Jahre und 10 Kilo später muss ich jetzt endlich mal widersprechen: Britisches Essen ist ganz vorzüglich. Wenn man es nicht gerade selbst kocht, kriegt man es in Pubs und im Frühstücks-Café. Ansonsten ist Essen hier etwas ziemlich Internationales. Italienisch, Indisch und Chinesisch dominieren die Highstreet zusammen mit den üblichen Fast-Food-Ketten. Und wenn man lieber selbst kocht, dann kriegt man im Supermarkt so ziemlich alles zu kaufen, was es in Deutschland auch gibt.

Hin und wieder versuche ich mich selbst an britischer Küche - hier ein lecker Steak & Guinness Pie Kochvideo, das ich an einem kalten Samstag Nachmittag aufgenommen habe. Am Ende habe ich übrigens die Geduld mit dem doofen Blätterteig verloren, deswegen sieht er nicht gerade wunderschön aus, aber erfüllt den Zweck.


video

Falls sich jemand daran versuchen möchte, aber kein Guinness kriegen kann - man kann es auch weglassen... oder normales Bier verwenden. Hicks!


1 Kommentar:

  1. Wie jetzt - gibt's gar keinen Blogeintrag über das Spiel des Jahrhunderts in Wembley? Battle of Bratwurst, German Endspiel, Fussball is coming hoam, usw...? ;)

    AntwortenLöschen