Montag, 19. Mai 2014

Hells Bells

Letzte Nacht hatte ich meinen ersten Hochzeitstraum.

Natürlich ging alles schief. Ringe vergessen, Musik auch. Seltsamerweise hatte der Traum jedoch eine Hintergrundmusik. Es war "My Way" von Elvis Schmelvis.
Statt einem Kleid trug ich ein Frotteehandtuch um den Körper gewickelt und machte mir riesige Sorgen, dass jeder über meine Oberarme lachen würde.
Da waren Leute, die ich noch nie gesehen hatte, und alle starrten mich böse an.
Als ich es irgendwann geschafft hatte die endlose Treppe zum Traualtar hinaufzusteigen waren alle Gäste eingeschlafen.
Irgendjemand schubste mich in ein schwarzes Loch und ich fiel und fiel und fiel...

Die bevorstehende Hochzeit macht sich jetzt deutlich an meinen Nerven bemerkbar.
Nach viel hin und her haben wir jetzt aber das Grundgerüst stehen und es wird hoffentlich durch nichts mehr erschüttert. Die Einladungen sind raus, es gibt kein zurück. Noch bevor der Sommer vorbei ist werde ich Missus Gawjus.

Mein Kleid ist gekauft und gerade in einer Änderungsschneiderei zum Kürzen. Hoffentlich stellen die sich dabei besser an als die vom letzten Jahr, die mir den Fummel in eine Katastrophe verwandelt haben.

Die Ringe sind ausgewählt - ich Weißgold, der Gawjus Titanium - das Aufgebot bestellt bei einer furchteinflößenden Standesbeamtin, die uns getrennt voneinander verhörte wie zwei Straftäter.
"Sie sagen also, dass Sie Deutsche sind? In Ihrem Pass steht aber 'Dutch' (Niederländisch)" Strenge Augen mit buschigen Augenbrauen über den Rand der Brille.
 "Deutsch. Das bedeutet German", korrigierte ich, und sie brauchte eine Weile um mir zu glauben.

Sogar die Schuhe sind gekauft. Das war bisher am Schwierigsten. Ich muss damit einen Leuchtturm hochklettern können, mag aber trotzdem ein paar Zentimeter an Größe gewinnen. Flache Schuhe, nein. Pfennigabsätze, autsch, niemals. High Heels, näh.

Ich fand dann die hier:




Meine zukünftige Schwiegermutter ist entsetzt. Ich finde sie cool. Sieht doch sowieso niemand unter dem Kleid, und außerdem sind sie so bequem, dass ich bestimmt den ganzen Tag darin herumstehen kann.

Jetzt müssen wir noch ein wenig Papierkram ausfüllen. Wir haben ein Heftchen in dem wir die gewünschten Zeremonieoptionen ankreuzen sollen. Obwohl die Bedeutung fast dieselbe ist, kann man sich entscheiden zwischen:

A: Lang und langweilig

B: Kurz und langweilig

C: Schmalzig und langweilig

Leider gibt es kein D: Lang und kurzweilig.
Deswegen habe ich mir meine eigenen Wunschoptionen zusammengestellt:

Kategorie Ring anstecken

A: So nimm nur diesen Ring oh du mein/e Angebetete/r, auf dass ich dir, oh du Geschöpf der Sinnlichkeit den Himmel zu Füßen legen und dich mit so viel romantischem Schmalz ersticken darf, dass du (Oh Göttliche/r) jeden Lebenswillen verlierst und postwendend die Scheidung einreichst.

B: Dieser Ring symbolisiert eine Linie, bei der an allen Ecken und Enden gespart wurde. Genau wie eure Hochzeit.

C: Ein Ring dich zu knechten, dich immer zu finden, in den finanziellen Ruin zu treiben und ewig zu binden.

Musik bereitet uns noch ein wenig Kopfzerbrechen. Wir brauchen eine Einlaufmusik (dramatischer Auftritt der Braut), dann Wartemusik (das Paar unterzeichnet das Register während die Gäste gähnend Löcher in die Luft starren), und natürlich Rauslaufmusik (dramatischer Abgang des Paares).
Uns fehlt noch alles.
Ich würde ja eine Queen CD anstecken, aber der Gawjus macht es einen Wissenschaft sorgfältig ausgewählte Musik mit angebrachten Lyrics oder auch nur ganz instrumental zu suchen.
Ihm gefällt Stairway to Heaven, ich bevorzuge Highway to Hell.

Das wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Vorschläge nehme ich gerne entgegen.


Kommentare:

  1. Wie wär´s mit "Fluch der Karibik?" Hat was dramatisches bei Reinlaufen ;) Weisser Hai beim Mittelteil, da guckt keiner! Löcher in die Luft: Spannung! Und für den Auslauf... ähm... Oh ich weiss: Die Melodie von 3 Haselnüsse für Aschenbrödel! Romatisch und alle können heulen! Na, wär das was ?? ;)
    herzliche Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    ich hatte mal wieder einen Nostalgie-Moment und habe nochmals deine Ringgeister-Geschichten durchgelesen. Und dabei deinen Blog gefunden. Schön, dass es dir gut geht!

    LG
    Dobbit von fanfiktion.de

    AntwortenLöschen