Sonntag, 29. Mai 2016

Domestizierter Mamiblog

"Wird dein Blog jetzt zum Mamiblog?" wurde ich nach dem Kinderwagenartikel gefragt.

Hm. Ich schätze schon. Voldi ist jetzt 11 Wochen alt und mein Lebensinhalt hat sich seit seiner Ankunft etwas verändert. Alles dreht sich nur noch ums Kind. Der Tag hat keinen Anfang mehr und kein Ende. Wie ein siamesischer Zwilling bin ich an mehreren Körperteilen mit Baby verbunden und es gibt mich nur noch im Doppelpack solange ich lebe. Ok, solange bis Voldi in die Pubertät kommt, die Zimmertür zuknallt und mich hasst. Und ich dann ganz schnell das Passwort des W-Lan Routers ändere. Und er sich dann mit zusammengeknoteten Bettlaken aus dem Fenster abseilt und beim Kumpel Internet spielt, und ich dann mit einem riesigen Glas Wein am Küchentisch sitze und mich frage wie ich dieses Elend nur verdient habe. Alptraum Ende.

Ich werde mich für ein Jahr in Mutterschaft befinden, das Baby am Leben erhalten, kochen, putzen und Kuchen essen. Keine aufregenden Pendlererlebnisse mehr (Es gab einen freien Platz zur Rush Hour. AM FENSTER), keine Saufabende mit den Railway Children, keine spontanen Ausflüge nach London City um Freddie Mercurys ehemaliges Wohnhaus zu finden (Check, been there, done that)
Ich bin häuslich, bewege mich in kleinem Radius durch den Ort, habe nun andere Abenteuer (Wickeln ohne Wickelunterlage im Kinderwagen und Voldi hat nicht alles vollgesprinkelt. SUCCESS!)

Aber ich bin nach wie vor in England, mache englische Sachen, und habe endlich endlich mal wieder Zeit zum Bloggen. Jedenfalls wenn Voldi schläft. Häkeln und Stricken tu ich noch nicht, keine Sorge, es wird kein Handarbeitsblog (gebt mir noch ein halbes Jahr), aber ich koche und backe und werde mal das eine oder andere englische Rezept einarbeiten. Und vom Alltag mit Baby berichten. Das ist komplett Neuland für mich, und Voldi wurde nicht mit Gebrauchsanweisung angeliefert, leider.

Schön, dass ihr Lesenden da seid, schöner, wenn ihr auch dabei bleibt. Auch wenn hier jetzt alles etwas langweilig babyfied ist. Vielleicht berichte ich mal über meinen neuen Windelmülleimer, EXCITED?

Kommentare:

  1. Das wird dann der erste Mamiblog, den ich lesen werde. Ich freu mich, dass du überhaupt wieder bloggst und hoffe, dass Voldi ein Vielschläfer ist!
    Im Grunde finde ich es egal, über was du bloggst, ich mag deinen Schreibstil und finde dich lustig, so dass es wurscht ist, über was du dich auslässt. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dann gibt es definitiv einen Windeleimer Beitrag. Ein guter Windeleimer verbessert die Lebensqualität ganz erheblich. Vielleicht auch die Blogqualität :-)

      Löschen